Monika Schießler

Über mich

Jahrgang 1970, ich bin verheiratet und habe zwei Söhne, sie sind 13 und 16 Jahre alt.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie arbeite ich als Coach, Mentaltrainerin und Suchtkrankenhelferin.

Das Thema, das mich persönlich am meisten berührt, ist das Thema SUCHT.

Warum…? Hier finden Sie meine Geschichte……

Hilfe SUCHT! Die dunkle Seite des Lebens.

Ich arbeite seit drei Jahren am Telefon für eine Suchtberatungsstelle und die Geschichten der Süchtigen und ihren Angehörigen sind intensiv und berühren mich immer wieder sehr. Sie erzählen mir von ihrem Leidensdruck, ihrer Verzweiflug, ihren Sorgen, ihren gescheiterten Existenzen und ihren zerplatzen Träumen und von den Gründen für die Sucht und den Widerständen, die sie daran hindern, eine Veränderung zu schaffen.

Ich gebe Ihnen keine Ratschläge oder Tipps, Sie selbst wissen am Besten, wann der richtige Zeitpunkt für einen neuen Weg sein wird.
Ich höre hin, mit offenem Herzen, tiefem Mitgefühl und Verständnis. Die Geschichten sind voll mit Schuldgefühlen, Wut, Resignation, Scham, Ohnmacht und Hilflosigkeit. Alleine diese Gefühle auszusprechen ist schon eine große Entlastung. Viele erhoffen sich dann den einzig wahren Rat von mir oder die Pille für ein neues Leben.

Ich habe dann die Aufgabe, zu ent-täuschen, denn der Weg führt von den Schuldgefühlen hin zur Verantwortung, von der Wut in die Aktion, von der Resignation hin zu einer neuen Hoffnung, von der Scham hin zum Selbstbewusstsein, von der Ohnmacht hin in die Macht zur Handlung und von der Hilflosigkeit hin zum Hilfe annehmen können.

Daraus schöpft der Anrufer wieder Klarheit, Kraft, Zuversicht und Mut, für die nächsten Erkenntnisse und vielleicht, vielleicht auch für die nächsten, konkreten Schritte.

Dann weiß ich, ich habe den Anrufer erreicht und ihm mehr gegeben, als Ratschläge oder Tipps.

Sucht ist immer noch ein Tabuthema…..
Erst wenn ich von meiner Familiengeschichte erzähle, von meiner lieben Mama und dem Alkohol, wie ich als Kind versucht habe, sie zu retten, dann öffnen sich die Menschen und erzählen mir ihre Geschichten. Und fast jeder hat eine Geschichte zu erzählen, über Sucht und das Leid, das dadurch entsteht. Deshalb ist es mein großes Anliegen, der dunklen Seite des Lebens mit einem Suchtthema ein Licht entgegen zu setzen und den Menschen einen Raum zu schenken, in dem alles sein darf. Am Telefon oder auch persönlich, für die Angehörigen oder für Betroffene, ich bin für Sie da !

Schreiben Sie mir eine Email an email hidden; JavaScript is required auch gerne anonym.

Herzlichen Dank für Ihren Eintrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × vier =